Tipps & Tricks: Varianz am Satzanfang

Vielleicht geht es dir manchmal wie dem Texter der folgenden Satzvarianten für die Programme einer Waschmaschine: Jede Variante eines Satzes klingt irgendwie gleich, obwohl sie definitiv nicht identisch sind. Das liegt oft daran, dass sie sich nicht dort unterscheiden, wo es der Leser besonders belohnt: am Satzanfang. Gerade bei Produkttexten neigen wir oft dazu, das Schema Produkt xy verfügt über/kann/bietet… nicht zu verlassen.

Dabei bietet gerade die deutsche Sprache simple Möglichkeiten, andere Pfade einzuschlagen. Einige davon wollen wir dir deshalb heute vorstellen:

  • TIPP 1: Satz umstellen. Im Deutschen kannst du mit Subjekt, Objekt und Verb Lego spielen und die Satzanfänge so variieren: Ausgestattet ist das Modell…/ Dank des Baumwolle-Programms…

  • TIPP 2: Container an den Anfang. Eine besonders hohe Varianz wird erreicht, wenn der Satz direkt mit variablem Inhalt aus dem Datensatz beginnt – die Möglichkeiten, wie ein Satz beginnt, werden so um ein Vielfaches gesteigert.

  • TIPP 3: Blickwinkel verändern. Wer sagt, dass immer aus der Perspektive des Produkts oder der Features getextet werden muss? Stellst du zum Beispiel den Nutzer in den Mittelpunkt, ergeben sich für den Satzanfang ganz neue Möglichkeiten.

2 Likes