Übersetzungen im Training anlegen

Um Übersetzungen im Wizard anzulegen, muss jede Satzvariante in der neuen Sprache übersetzt und angelegt werden. Gleichzeitig müssen auch die Vocabularies innerhalb der angelegten Properties für diese Sprache hinzugefügt werden.

Lege hierzu wie gewohnt einen Satz und eine Satzvariante in der Ursprungssprache an.

Im nächsten Schritt musst du eine zusätzliche Satzvariante anlegen. Diese Satzvariante beinhaltet deine Aussage in der jeweiligen übersetzten Sprache. Bevor du die Variante abspeicherst, wähle noch die Sprache aus, die diesem Satz zugrunde gelegt werden soll.

Du hast nun einen Satz mit einer übersetzten Satzvariante eingefügt.

Damit jetzt auch noch die richtigen Vocabularies im Container gerendert werden, müssen auch diese in anderen Sprachen zur Verfügung gestellt werden. Gehe dazu in das Logic Rule Set in die Properties. Gehe zu den in der Übersetzung benötigten Properties und füge eine neue Vocabulary hinzu. Achte dabei darauf, die richtige Sprache auszuwählen.

Beachte: es müssen nicht zwingend zusätzliche Properties angelegt werden. In den meisten Fällen reicht es, wenn zusätzliche Vocabularies angelegt werden.

Tipp: du kannst auch Properties anlegen, die bei der Vocabulary-Sprache alle Sprachen berücksichtigen (z.B. bei Herrstellernamen). Wähle hierzu bei der Sprachauswahl im Vocabulary “all” aus:

Nun kannst du die Property in deinen übersetzten Satzvarianten nutzen.

1 Like